• Kehrichtentsorgung und ein 45-Jahre Jubiläum bei der Marti Logistik AG - 04.05.2020
     

    Seit 1973 ist die Marti Logistik AG in Kallnach neben der Haupttätigkeit als Transport- und Logistikunternehmen auch für die Kehrichtabfuhr und das Grüngutrecycling in 30 Gemeinden in Berner Seeland zuständig. Mit 3 Fahrzeugen und einem Team von 9 Mitarbeitern entsorgen wir den Hauskehricht und das Sperrgut von 39'000 Einwohnern. Zudem werden jährlich über 27'000 Container in Grossfirmen sowie kleinen Gewerbebetreiben geleert. Die gesammelte Gesamtkehrichtmenge pro Jahr beträgt 8'000'000 kg.

    Zusätzlich führen wir jährlich 2'400'000 kg Rüstabfalle, Baum- und Rasenschnitt in die Recyclinganlage der Kompostieranlage Seeland AG. Das angelieferte Material wird zu Recyclingerde verarbeitet oder einer Biogasanlage zugeführt.

    Ein Mitarbeiter war seit der Einführung der Kehrichtabfuhr im Berner Seeland mit dabei. Rolf Krähenbühl durfte am 1. April 2020 sein 45 Jahre Jubiläum feiern. Rolf hat bei uns im Jahr 1975 die Lehre als Lastwagenchauffeur absolviert. Bereits während seiner Lehrzeit wurde Rolf u.a. auch auf dem Kehrichtfahrzeug eingesetzt. Dieser Tätigkeit ist er bis heute treu geblieben. Rolf ist verantwortlich für ein Team von 9 Mitarbeitern. Nach wie vor ist er aber auch immer noch selber als Chauffeur mit seinem Kehrichfahrzeug im Seeland unterwegs, um die Abfälle der Bürger einzusammeln und ihrem Bestimmungsort zukommen zu lassen.

    Wir gratulieren Rolf ganz herzlich zu seinem Firmenjubiläum. Gerne lassen wir ihn aber selber in einem Interview erzählen, was er in all den Jahren alles erlebt hat.

    Rolf wie bist du im Jahre 1975 zu Marti gekommen?

    "Während des 10. Schuljahres hatte ich eine Schnupperwoche als Chauffeur bei Marti. Die Arbeit als Chauffeur hat mir auf Anhieb gefallen und im Jahr darauf habe ich die Lehre bei der damaligen Ernst Marti AG begonnen."

    Ist es nicht etwas monoton, wöchentlich dieselbe Strecke abzufahren und dies seit über 40 Jahren?

    "Nein, überhaupt nicht. Es ändert sich ständig etwas. In all den Jahren sind viele neue Quartiere und neue Firmenstandorte entstanden und man lernt auch immer wieder neue Leute kennen."

    Was hat sich in der Kehrichtentsorgung in all den Jahren verändert?

    "Früher wurde der Kehricht nicht getrennt. Das bedeutet, dass der gesammelte Hauskehricht auch Grünabfälle, Alteisen, Glas und sogar Elektroschrott enthalten hat. Dieser wurde dann ungetrennt auf eine Deponie geführt. Heute werden die Abfälle sauber getrennt und separat entsorgt, verbrannt oder recycelt."

    Gibt es etwas an das du dich speziell erinnern kannst?

    "Spezielles gab es in all den Jahren einiges. Für mich speziell ist sicher, dass ich seit der Übernahme der Marti Logistik AG durch Planzer (1. Januar 2001) bei der Anschaffung neuer Kehrichtfahrzeuge hinzugezogen werde und meine Erfahrungen einbringen kann. Auch speziell ist das Erscheinungsbild unserer Kehrichtfahrzeuge. Hier verwenden wir immer wieder Zeichnungen von Schulklassen aus der Region. Dies kommt bei den Leuten und natürlich vor allem bei den Kindern sehr gut an und sorgt auch immer wieder für Gesprächsstoff auf unseren täglichen Touren." 

     

    Wie siehst du die Kehrichtabfuhr in 10 Jahren?

    "Bei uns im Berner Seeland wird sich wohl nicht viel ändern. In den Städten oder in grösseren Agglomerationsgemeinden könnten vermehrt Gross-Sammelstellen entstehen."

    Wie hat das Corona-Virus Einfluss auf deine Arbeit genommen?

    "Nebst dem Einahlten der bekannten Hygienemassnahmen finden wegen dem Abstand halten weniger Gespräche mit den Leuten auf der Strasse statt. Es hat viel weniger Verkehr aber dafür mehr Kehricht. Insbesondere Sperrgut wird zurzeit vermehrt entsorgt, da die Leute wohl Zeit haben, den Estrich oder den Keller zu räumen."

    Was bereitet dir in deiner Freizeit besondere Freude?

    "Meine Familie, meine Enkelkinder und unser Haus mit Garten und einem kleinen Pool."

     

     

     

  • Kundenanlass 13. September 2019 - 27.09.2019
     

    Der Marti-Kundenanlass fand am Freitag, 13. September 2019 in Kallnach statt. Es hat uns sehr gefreut, zusammen mit unseren 160 Gästen, an diesem Tag die 2. Bauetappe der Aera Marti Logistik AG gebührlich einzuweihen. Wer mit einem Helikopterrundflug alles aus der Vogelperspektive betrachten konnte, entschied das Glückslos. Im Anschluss wurden alle Gäste in verschiedene Gruppen durch den neuen Betrieb geführt. Unsere Kunden sowie unsere Mitarbeiter genossen das sonnige Wetter, die gute Stimmung und das feine Essen in einem schönen Ambiente.

     

     

  • Fertigstellung und Umzug in das neue Logistikgebäude - 26.09.2019
     

    Seit Juli 2019 ist unser neues Logistikgebäude fertiggestellt.

     

     

  • Miarbeiterausflug im Hangar 7 in Belp! - 20.09.2018
     

    Dieses Jahr ging es hoch hinaus, das Glückslos entschied, welche 30 Mitarbeiter beim Helikopter-Rundflug dabei sein durften. Im Anschluss wurden wir vom Mountainflyer-Team kulinarisch verwöhnt. Ein gelungener Teamevent!

     

  • Hier entsteht seit September 2017 unser neues Logistikgebäude; die Fertigstellung ist auf Mitte 2019 geplant. - 16.01.2018
     

    Grundfläche:   5400m2

    Lagerfläche auf 3 Etagen:

    2200m2 Lagerfläche für Gefahrengut

    2000m2 Lagerfläche für Kühlräume

     

     

     


     

     

     

  • Unser neues Kundenportal steht Ihnen ab sofort zur Verfügung - 30.01.2017
    Neu finden Sie auf unserer Website den Zugang zu unserem Kundenportal.  

     

Vorherige Seite